Startseite Rad-Reiseberichte 20ert1018 Ramssattel

Login

After Work Unit

Von 14.4. - 30.9.2020:
3x wöchentlich / Dauer: 2-3 Stunden
Dienstag & Donnerstag
Treffpunkt: 18:00 Uhr
Sports Direct
1210 Wien,  Seyringerstr. 15

Mittwoch
Treffpunkt: 18:00 Uhr
1230 Wien, Friedhof Inzersdorf, Kolbegasse 34

Reisebericht

Ramssattel – der kleine Alpenpass in Niederösterreich

Termin: 18.10.2020

 

Beim dritten Mal hat es nun endlich geklappt! Corona und das Schlechtwetter haben in den letzten Tagen, des Jahres die Termine ordentlich durcheinander gebracht. Dass es letztendlich doch geklappt hat, verdanken wir der großen Flexibilität des ELITE Radteams. Sami brachte 19 Radler mit dem Elitebus ins Pittental. Die Blaue Gruppe mit Ernst kam zuerst nach Feistritz und dann weiter nach Kirchberg am Wechsel, wo der Anstieg auf den Ramssattel begann. Die Roten mit Heinz radelten zuerst nach Aspang und von dort hinauf nach St. Corona. Der kleine Ort ist ja seit heuer ein Begriff und so statteten wir auch der Kirche einen Besuch ab und zündeten Kerzen an. Rasant ging es dann hinunter nach Kirchberg am Wechsel und dann gleichfalls hinauf auf den Sattel zum bekannten  Ramswirt. Dort stärkten sich beide Gruppen mit den Spezialitäten, welche alle aus eigener Landwirtschaft hergestellt werden. Herrliche Bratwürstel, Beuschel und toll belegte Brote gaben uns Kraft für die noch kommenden 60 Kilometer. Doch davor ging es noch mit dem Bullenexpress zum eigenen Bauernhof, wo wir den Ramsbullen bewundern konnten. Rund 1.500 Kilo bringt er auf die Waage und auch streicheln konnten wir den schwersten Stier Österreichs. Ernst und Jan versuchten sich dann noch im Rodeoreiten, was gar nicht so einfach war. Die 14 Kilometer lange Abfahrt nach Neunkirchen war dann bei beginnendem Sonnenschein und wunderschönen Ausblicken ein wahrer Genuss. Ein kurzer Stopp am schönen Hauptplatz in Neunkirchen und dann ging es weiter durch Würflach nach Bad Fischau. Nach dem letzten knackigen Anstieg neben der Südautobahn erreichten wir Wöllersdorf und entlang der Piesting ging es über Felixdorf nach Sollenau. Die letzten Kilometer nach Bad Vöslau waren dann auch rasch geschafft und die Stärkung im uns schon bekannten Hubertuskeller war die Belohnung für die tolle Leistung beider Gruppen. Auf die letzten, noch heuer stattfindenden Radtouren, freuen sich schon alle, denn es wird, so wie es heute war, wieder das Elite Radwetter geben.

Blau: 77 km  750 Hm

Rot :  84 km 1.050 Hm

 

Hier geht es weiter zur Fotogalerie>>>