Startseite Rad-Reiseberichte 17ert0813 Ramssattel

Login

After Work Unit

Von 18.4. - 28.9.2017:
2 x wöchentlich
Dienstag & Donnerstag
Treffpunkt: 18:00 Uhr
Sports Direct
1210 Wien,  Seyringerstr. 15
Dauer: 2 - 3 Stunden

Partner

 














 
Über den Ramssattel

Am heutigen Sonntag haben sich 21 RadlerInnen aufgemacht, um gemeinsam über den Ramssattel zu radeln. Mit dabei ist auch Andy Blümel, der uns während der Anreise zu unserer Ausstiegsstelle wesentliche Tipps gibt, wie eine Bergfahrt zur Genussfahrt wird und – mit ein bisschen Training - ohne Schwierigkeiten zu bewältigen ist.

Die blaue Gruppe startet mit acht Radler/Innen über Feistritz am Wechsel und einem Abstecher zum Molzbachhof in Tratten nach Kirchberg am Wechsel. Die dreizehn „roten“ RadlerInnen fahren vorerst gegen Süden, um dann von Aspang Markt die erste Steigung rauf nach St. Corona zu bewältigen. Von St. Corona geht es rasant runter nach Kirchberg am Wechsel und von hier nun sowohl für die blaue als auch für die rote Gruppe auf den Ramssattel. Und unter Berücksichtigung der Tipps von Andy haben wir bald alle die ca. 300 Höhenmeter zum Ramssattel (824 m ü.d.M.) bewältigt.

Während sich die rote Gruppe eine Kaffeepause beim gutbesuchten Ramswirt gönnt, rollt die blaue Gruppe  gleich direkt weiter nach Neunkirchen. Die Abfahrt bis Neunkirchen ist herrlich. Wir genießen die Landschaft, die Sonne lacht vom Himmel und wir erreichen mit wenig Anstrengung zuerst Neunkirchen, wo die blaue Gruppe  noch einen kleinen Abstecher auf den Hauptplatz mit dem historischen Ambiente macht und die Sgraffiti an der Rathausfassade bewundert . In Raglitz machen wir unsere wohlverdiente Mittagspause. Nach Raglitz trennen sich aber dann bald wieder die Wege der beiden Gruppen. Die blaue Gruppe radelt über Bad Fischau Richtung Kottingbrunn – Besuch des fast 1000 Jahre alten Wasserschlosses in Kottingbrunn inklusive. Die rote Gruppe hat noch einen letzten Anstieg an diesem Radtag vor sich. Der Anstieg nach Dreistetten macht Spaß – wir wissen ja Dank Andy, wie wir den Anstieg am besten bewältigen können -  vorbei an der Burgruine Starhemberg – der größten Burganlage Niederösterreichs – geht es nach Markt Piesting.

Wie die blaue Gruppe erreicht auch die rote Gruppe entlang des Piestingtalradweges Sollenau, von hier radeln wir am Thermenradweg nach Kottingbrunn zu unserem heutigen Endziel. Beim gemütlichen Ausklang im schattigen Garten des Forellenheurigen Riegler-Herber erholen wir uns rasch von der anspruchsvollen Tour und freuen uns schon auf unsere nächste gemeinsame Elite-Radtour.

Facts:
Rot:   87 Km / 1120 Hm
Blau: 80 Km / 820 HM

Fotogalerie